Sonderanhänger SAH 57/4

Sonderanhänger SAH 57/4

Der Sonderanhänger dient ausschließlich zum Transport der Feldkochherde FKH 57/4, FKH 57/5 und in Modifizierter Form für den FKH 900.

 

(Ein Transport des Feldkochherdes mit Kesselfüllung ist wegen des Überschreitens des zulässigen Gesamtgewichtes unzulässig**)

 

Der Sonderanhänger ist lediglich mit einer von Hand zu betätigenden Feststellbremse ausgestattet. daher gilt er nach der Straßen-Verkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) als "ungebremste" Anhängelast!

Als Zugfahrzeug darf somit nur ein Fahrzeug verwendet werden, das für ungebremste Anhängelasten zugelassen ist (siehe Kraftfahrzeugschein) und über eine vom TÜV zugelassene Anhängekupplung verfügen.

 

Die letzten hergestellten Sonderanhänger wurden von PWO mit einer Stufenlos-Höhenverstellbaren Auflaufbremse versehen,  (siehe Bildergalerie)

 

Beim Transport  des Feldkochherd-Anhängers sind die beiden Gerätekästen "fester" Bestandteil des Fahrzeuges!


Der Feldkochherd kann vom Sonderanhänger abgesetzt werden (siehe Betriebsanleitung), um auf dem Boden oder auf einer Lastwagenpritsche freistehend betrieben zu werden.

Sonderanhänger 57/4
  • er besteht aus dem Rohrrahmenmit
    • höhenverstellbarer Zugdeichsel mit Hirth-Verzahnung
    • einer Hand-Feststellbremse
    • vier Bohrungen mit Anschlägen zur Aufnahme der Steckbolzen
    • zwei abklappbaren Fußstützen
    • zwei Achsenmit Bremstrommeln, Schwingen und Federpaket
    • zwei Kotflügeln mit Halterungen und Haubenhaltern zur Befestigung der Unterlegkeile
    • sowie zwei Schutzschilde zur Anbringung der Beleuchtung, Rückstrahler und des Kraftfahrzeugkennzeichens
  • Beleuchtungsanlagefür NATO-Fahrzeuge und StVZO

          24 Volt; 7polige Anschlußsteckdose mit Anschlußleitung

  • 2-fache Bereifung 6.70 - 13 "extra Transport"oder
  • 175 R 14 C 6 PR
  • auf Felgen:   5 1/2 J x 14
  • Stützlast:  50 kg

Das Gesamtgewicht des Sonderanhängers beträgt: 278 kg